logo



MITGLIED WERDEN

 

Mitglied können werden:

Alle Architekten und im Bauwesen tätigen Ingenieure, die ein Studium an einer Universität, Fachhochschule oder einer vergleichbaren, staatlich anerkannten Hochschule abgeschlossen haben. Außerdem Studenten der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen.

 

Der jährliche Beitrag beträgt:

  • für Einzelmitglieder 190,- €
  • für Firmenmitglieder 300,- €
  • für Studenten 34,- €
  • für Jungabsolventen 95,- €

Der Bezug der db deutsche bauzeitung (db) sowie der md Interior Design Architecture ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

 

Aufnahmeantrag BDB

 

 

Ich bin Mitglied im BDB, weil…

„…dieser bundesweit aufgestellte Verein der Bauschaffenden unsere Interessen medial und auf allen Ebenen der Politik vertritt. Der Verein treibt gesellschaftspolitisch wichtige Aufgaben wie Schaffung von Wohnraum und Entwicklungmöglichkeiten für die Gesamtwirtschaft voran. Darüberhinaus ist der BDB ein sehr effektives Weiterbildungs- und Kontaktnetzwerk. Die Mitgliedschaft im BDB hat mir persönlich schon sehr viel weitergeholfen, sei es durch neue Wissensimpulse wie auch durch Aufträge. Außerdem steigert die Mitgliedschaft in einem solchen Berufsständischem Verein die persönliche Reputation der Mitglieder werbewirksam. Gern werde ich auch weiter die Mitgliedschaft im BDB empfehlen, sie ist meines Erachtens sehr nutzbringend.“ : Dipl.-Ing. (TU) Wolfgang A. Hrycak, INGENIEUR BDB

Thomas M. Reimann

„…die Bauwirtschaft in unserem Land eine weiterhin tragende Säule der deutschen Volkswirtschaft ist. Mir wird diese Tatsache auf verschiedenen Ebenen oft ungenügend wahrgenommen; Abläufe aufgrund bürokratischer Hemmnisse werden unnötig verzögert. Daher engagiere ich mich in einer starken Organisation wie dem BDB, um die Interessen unserer Mitglieder und der mittelständischen Bauwirtschaft wahrnehmbar zu unterstützen.“ : Dipl.-Betriebswirt Thomas M. Reimann, Vorstandsvorsitzender der ALEA Hoch- und Industriebau AG, UNTERNEHMER BDB

„…hier Sachverstand auf Pragmatismus trifft. So läßt sich Kooperation gestalten.“ : Dipl.-Ing. (FH) BDB Andreas Ostermann, INGENIEUR BDB

„…wir in diesem, als Hersteller bauchemischer Produkte die Möglichkeit haben, Fachthemen auf technisch hohem Niveau mit dessen Mitgliedern diskutieren zu können.“ : Mapei, MITGLIED BDB

16 Kletti, Dietmar (bearbeitet quadrat, web 150x150)_Kletti

„…die Mitglieder nicht nur aus Architekten bestehen, sondern auch Bauingenieure, Handwerksmeister und sogar Makler dem Netzwerk angehören.“ : Dipl.-Ing. Dietmar Kletti, ARCHITEKT BDB

„…nur ein starker Berufsverband mir garantiert, dass ich auch morgen noch unter adäquaten Rahmenbedingungen als Architekt arbeiten kann.“ : Dipl.-Ing. Carsten R. Kulbe, ARCHITEKT BDB

14_07 Erich Mehrl (web 150x150)

„…ich als vorwiegend mit Architekturaufnahmen beschäftigter Fotograf über die Veranstaltungen des BDB viele fachliche Informationen und aktuelle praktische Bezüge erhalte, die ich für meine Arbeit benötige.“ : Erich Mehrl, MITGLIED BDB

10_11_18 Flörchinger, Robert (bearbeitet quadrat, graustufe, web 150x150)

„…durch die interessanten Vorträge man immer auf dem neusten Stand im Berufsleben steht. Ich kann jedem der im Berufsleben steht nur raten, Mitglied zu werden. Hier erfährt man immer die neusten Informationen.“ : Robert Flörchinger, MITGLIED BDB

„…wir als Hersteller von Produkten für hochwertige und nachhaltige Freiflächen die fachliche Kompetenz der BDB-Mitglieder immer wieder gerne als Herausforderung für gemeinsame Projekte und unsere Produktentwicklung sehen. Eine fachgerechte Planung und Bauüberwachung durch Spezialisten, die sich durch das breite Spektrum hochkarätiger BDB-Seminare fortbilden, ist eine gute Basis für eine Partnerschaft und führt zu Referenzprojekten im Sinne unserer Qualitätsansprüche sowie der Baukultur.“ : Günter Laubinger, Prokurist der Fa. Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, MITGLIED BDB

16_03 Klein, Dorothee (bearbeitet quadrat, graustufe, web 150x150)_Klein

„…leidenschaftliche und kompetente Gespräche mit Bauschaffenden der unterschiedlichsten Fachrichtungen Raum geben für neue Netzwerke und Synergien und weil die angebotenen Seminare und Vorträge eine gute Grundlage zur beruflichen Wertschöpfung darstellen.“ : Dipl.-Ing. Dorothee Klein, ARCHITEKTIN BDB

13_03 Krohn, Sandra (bearbeitet quadrat, grautufe, web 150x150)_Krohn

„…der Berufsverband seine jungen Mitglieder bereits im Studium unterstützt und fördert. Der BDB hat meinen Werdegang stetig begleitet. Von dem guten Miteinander, den Fachgesprächen mit den Verbandskollegen und dem generellen Erfahrungsaustausch profitiere ich heute noch.“ : Dipl.-Ing. (FH) Sandra Krohn, ARCHITEKTIN BDB

Hellwich, Christiane

„…ich als Studentin durch Vorträge, Gespräche und Exkursionen Fachliches gelernt und erlebt habe, das für mich heute noch von Nutzen ist. Ich finde, daß junge Kollegen die Möglichkeiten des BDB nutzen sollten.“ : Ing. (grad.) Christiane Hellwich, INGENIEURIN BDB

Jürgensen, Katharina

„…mir eine gute Interessenvertretung für meinen Beruf wichtig ist. Dazu stellt der BDB seinen Mitgliedern ein umfangreiches Netzwerk rund um die Baufamilie zur Verfügung, das vom Job bis zur Fortbildung keine Wünsche offen lässt.“ : BoA Katharina Jürgensen, ARCHITEKTIN BDB

16_05 LOGO WVB (bearbeitet quadrat, graustufe, web 150x150)_WVB

„…für mich als Geschäftsführer sowohl der Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. GBA wie auch des Wirtschaftsverbandes Brandschutz e.V. WVB ist der Kontakt zu den Architekten besonders wichtig. Deshalb sind wir gern Mitglied im BDB und speziell im BDB-Frankfurt Rhein Main, da ich ja miterleben konnte, was vor Ort geleistet wird. Wir brauchen in der Hauptstadt Berlin die Bodenhaftung, den ständigen Kontakt zu unseren wichtigsten Partnern vor Ort. Und dazu zählen die Architekten. Zu dem beeindruckt mich die Leistung des BDB insbesondere in seinen Landesverbänden, wo praxisorientiert alle relevanten Probleme aufgegriffen und einer Lösung zugeführt werden.“ : WVB – Wirtschaftsverband Brandschutz e.V., Dr. Dr. h.c. Peter Spary, MITGLIED BDB

„…für mich als studierter Baumeister, der in sich noch die Tradition des Baumeisters aufrechterhält, der BDB mein Zuhause ist. Ich bin seit 1965 Mitglied und habe immer interessante Vorträge, die für die Fortbildung in unserem Berufsleben sehr wichtig sind, angenommen. So war ich in den Bereichen, die für meine Berufsausübung erforderlich waren, auf dem neuesten Stand. Das Netzwerk des Verbandes, das die vielen Mitglieder aus unterschiedlichen, für die Baubranche wichtigen Berufs-Chargen vereint, ist für mich sehr wichtig, um Informationen austauschen zu können, die wir in unserem Berufsleben ständig benötigen.“ : Jürgen Baranke, BAUMEISTER BDB



© http://bdb-hessenfrankfurt.de